Präsentation: "Zum Leuchtturm für Trennungskinder werden"

Freitag, 31. Mai 2024; 16.30 - 18.30 Uhr
Verband alleinerziehender Mütter und Väter Berlin
 
Seelingstraße 13, 14059 Berlin 

Und das erwartet dich in der Präsentation: 

  • Was Trennung mit deinem Kind macht - und wie du trotz Trennung die Beziehung zu deinem Kind stärken kannst
  • Was dich in deiner elterlichen Führung unterstützt und was du tun kannst, um deinem Kind ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln
  • Wie du dein Kind in emotional intensiven Momenten gut begleiten kannst und damit seine emotionale Gesundheit stärkst
  • Was du für dich tun kannst - besonders wenn der Stress überhand nimmt

Teilnehmerstimmen zu "Zum Leuchtturm für Trennungskinder werden": 

➡ Ein Kind gut durch die Trennung begleiten
Kompakt und zugleich berührend: So viele wichtige Informationen in einer Webinarstunde! Miriam vermittelt uns, wie wir ein Kind gut durch eine Trennung begleiten können und es in diesem schwierigen Prozess unterstützen können. Ich bin begeistert und beeindruckt - und konnte aus dem Webinar ganz viel mitnehmen!
UTE

➡ Kindliche Gefühle sehen und unterstützen
Ein tolles Webinar, das jede/r Alleinerziehende sehen sollte, damit die Gefühle der Kinder gesehen und unterstützt werden können!  Ich habe mich als alleinerziehende Mutter im Scheidungsprozess sehr gut verstanden gefühlt! Das erleichtert und unterstützt. Danke!!

CLAUDIA

➡ Mit schwierigen Situationen besser umgehen
Miriams Webinar hat mich sehr berührt und war Balsam für meine Seele! All die Verhaltensmuster meiner Tochter machen plötzlich Sinn... Das ändert die Haltung und damit auch die Beziehung! Miriam hilft mir, mit all den schwierigen Alltagssituationen besser umgehen zu können! 

SANNI

"Eltern von Teenagern sein - wie geht das?"

Neue Gruppenangebote ab Herbst 2024:
Mit Miriam Gass & Sonia Herrero
(Traumatherapeutin) 

Wenn unsere Kinder in die Pubertät kommen, kann sich das für uns als Eltern so anfühlen, als würden sie uns entgleiten. 

Sie werden uns fremd, wir verstehen sie nicht mehr - und oft genug fühlen wir uns damit überfordert. 


Das kann uns dazu verleiten, von unseren Jugendlichen vermehrt Abstand zu halten. Und das in einer Zeit, in der sie uns - mehr denn je - brauchen.


DARUM GEHT'S IN UNSEREN ANGEBOTEN:

  • Warum wir als Eltern und Begleiter für unsere Jugendlichen so wichtig sind
  • Wie wir unsere Teenager besser verstehen können und mit welchen Verhaltensweisen wir rechnen können
  • Was Jugendliche in dieser Zeit von uns als Eltern und Begleiter brauchen  
  • Wie wir konkret die Beziehung zu unseren Jugendlichen nähren und stärken können